Auf der Suche nach der biologischen Reset-Taste

«Warum falle ich immer wieder aufs Gleiche herein? Warum funktioniere ich so?» Das sind Fragen, die mir in Coachinggesprächen immer wieder gestellt werden. Wiederholungen und Lebensstile gehen Hand in Hand. Das Thema: Auf der Suche nach der biologischen Reset-Taste.

«Achte auf deine Gedanken und Gefühle, denn sie bestimmen dein ganzes Leben.»

Aus dem Buch der Sprüche, Bibel

Gedanken und Gefühle beeinflussen uns ununterbrochen. Wie wir damit umgehen, bestimmt unsere Schaltzentrale, unser Denken. Das ist gut so. Denn sich gedanklich treiben zu lassen ist wie ein Boot, dessen Steuer wir loslassen. Herumtreiben im Ungewissen, damit können die wenigsten Menschen gut umgehen.

Wie ich denke, so lebe ich. Gedanken bestimmen mein Auftreten, meine Handlungen und meine Kommunikation. Sie sind Teil meiner Persönlichkeit und mitunter auch  negativ. Besonders dann, wenn wir sie einfach machen lassen.

Auf Gedanken und Gefühle achten? Einen Gang herunterschalten? Den Gedanken sogar bewusst Raum geben? Sie bündeln und in ein Tagebuch schreiben? Ja! Warum? Auseinandersetzung damit hilft, sie besser wahrzunehmen. Hilft, sie zu steuern, innere Signale aufzubauen und uns als eigenständige Person wahrzunehmen. So verlieren vor allem negative Gedanken ihre Macht und unsere Persönlichkeit gewinnt.

© Anstubser.ch - wöchentlicher Gedankeninput, Autor: Andreas Räber, zert. GPI®-Coach