• Gipfelitreff

Seinen Platz einnehmen

«Mein Ansatz im Leben heisst Bewegung.» Dieses Zitat lese ich im Buch «Wer bin ich? Was treibt mich an? Das Enneagramm in 99 Fragen und Antworten» Das Enneagramm ist eine Art Persönlichkeitsprofil. Sich entdecken, damit man sein eigenes Handeln und Denken besser verstehen kann. Eine spannende Sache!

«Mein Ansatz im Leben heisst Bewegung.»

Alexander Pfab / Anna-Maria Rumitz

«Mein Ansatz im Leben heisst Bewegung. Daher ist mein Ich nicht statisch, sondern kontextabhängig. Es ist in Zeit und Umgebung eingebettet. Ich nehme im Leben einen Platz ein, der Ergebnis meiner Geschichte und meiner Begegnungen ist. Wie ich die Welt und mich selbst wahrnehme, ist auch bestimmt durch meine Persönlichkeit.» (Quelle: «Wer bin ich? Was treibt mich an? Das Enneagramm in 99 Fragen und Antworten»)

Die Frage, wer wir sind und warum wir in bestimmten Situationen so handeln, wie wir handeln, treibt uns seit Menschengedenken voran. Wir möchten verstehen können. Wir möchten Einfluss nehmen. Zum Beispiel, um peinliche Situationen zu verhindern und oder vielleicht, um erfolgreicher zu sein.

Ein Persönlichkeitsprofil ist ein Ansatz, der nie in Stein gemeisselt sein darf. Doch den Fragen «Was bedeutet dieses Profil für mich und was kann ich heute für mein Leben daraus mitnehmen?» sollten wir uns stellen. Es geht um uns. Um Lebensqualität. Um Perspektiven. Darum, dass wir am Ende unseres Lebens wissen und merken: «Ich habe mich und meine Mitmenschen bewegt…»

Weiterführender Blog zum Thema
© Anstubser.ch - wöchentlicher Gedankeninput, Autor: Andreas Räber, zert. GPI®-Coach